Für mehr Natur in Esslingen
Für mehr Natur in Esslingen

Unsere Veranstaltungen 2016

Traktordemo am Freitag, 21. Oktober 2016 ab 15:00 Uhr

„Radikal regional“? Baugebiete auf Ackerflächen, Obstwiesen und Grünland bedrohen lokale und regionale Versorgung mit saisonalen Erzeugnissen.

Sie fuhren Sie wieder – die Esslinger Gärtner und Landwirte satteln die Traktoren zur zweiten Esslinger Traktor-Demo. Das Thema: die Auswirkungen der Bebauung von Ackerflächen, Obstwiesen und Grünland.
Die 92 000 Einwohner längst übererfüllt, Bauaktivitäten in allen Esslinger Stadtteilen, jede Baulücke genutzt für moderne familientaugliche Ein- und Mehrfamilienhäuser, die geplanten Vorhaben in der Weststadt und dem Hochschulgelände auf der Flandernhöhe nicht zu vergessen. Und trotzdem streckt die Stadt die Hände nach weiteren Bauflächen auf Ackerland, Grünflächen, Frischluftschneißen und Streuobstwiesen.

Bekennt sich die Stadt nur bei medienwirksamen Veranstaltungen - wie demSWR 1 Pfännle - zu lokalen und regionalen Erzeugnissen? Ist der Verwaltungsspitze beim Thema Bauland „lokal, regional, saisonal“ egal?

Nur ein Verzicht auf die Ausweisung neuer Baugebiete im Außenbereich garantiert auch in Zukunft eine vielfältige Versorgung mit lokalen Erzeugnissen, frische Luft für den Kessel und ein artenreiches Umland  –
Vielfalt aus Esslingen braucht Grünfläche. Die weitere Versiegelung von Agrarland und Grünflächen in unserer stark besiedelten Region hat negative Folgen auf unsere Kulturlandschaft, das Klima, die Frischluftversorgung, den Artenreichtum und den Verlust einer lokalen und autonomen Versorgung mit gesunden Lebensmitteln. Scmeck den Süden sah bei uns so aus: mit erntefrischen Esslinger Erzeugnissen auf dem Marktplatz, frischer Milch aus Sulzgries, Apfelsaft und Äpfel unserer Streuobstwiesen, Gemüse und Kräuter der Saison und Frischluft aus dem Greut.

Vorträge hielten Matthias Strobl, BUND (Esslingen): Angst vor heißen Eisen? Nach fünf Jahren Katz und Maus spielen; in Sachen Bürgerdialog und Flächennutzungsplan: Zeit für eine zukunftsfeste Siedlungspolitik in Esslingen!

Dr.agr. Thomas Diehl (Esslingen): Über die Folgen des Ausverkaufs unserer Esslinger Kulturlandschaft
auf Stadtklima und regionale Nahrungsmittelerzeugung aufzeigen.

Bürgerinitiativen

BI Hegensberg/Liebersbronn

zurzeit kein Termine

 

BIO Oberesslingen

zurzeit keine Termine