f
f
Für mehr Natur in Esslingen
Für mehr Natur in Esslingen

Wir sagen...

Lebensqualität statt Flächenverbrauch!

In zahlreichen Kommunen ist das Bewusstsein über die negativen Folgen ungezügelter
Siedlungsentwicklung angekommen.

In Esslingen nicht! Der Flächennutzungsplan 2030 zeigt: die Esslinger Verwaltungsspitze hat
nichts dazugelernt.

Die Bevölkerung geht in den kommenden Jahren weiter zurück. Deshalb geht es in erster
Linie nicht um ein Mehr an Wohnungs- und Gewerbeflächen, sondern um eine
Verbesserung der Standortqualität.

„Die Kommunen müssen sich im Wettbewerb vor allem darum bemühen, im vorhandenen
Siedlungsbestand die Bedingungen für Wohnen, Arbeiten und Leben zu optimieren.
Entscheidend ist deshalb mit Blick auf die Zukunft, dass die in den Regionen vorhandenen
Potenziale im Bestand genutzt werden und nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit
unnötig auf Halde neue Siedlungsgebiete ausgewiesen werden.
Die weitere Ausweitung von Siedlungsflächen geht nicht nur zu Lasten von Natur und
Umwelt, sondern die Zersiedelung von Kultur- und Naturlandschaften wirkt sich negativ auf
die Lebensqualität der Menschen und die Attraktivität der Regionen aus.“
(Aus einer Pressemitteilung der früheren Umweltministerin Tanja Gönner (CDU), Juli 2009)

Die 90 000 Einwohner Frage – sind wir’s schon oder werden wir’s noch?

Bei der Debatte um die Zukunft der Stadt, deren Infrastruktur und dem entsprechend
„angepassten“ Flächennutzungsplan, nennt die Verwaltungsspitze immer wieder die
magische Zahl 90 000 Einwohner. Liegt die Einwohnerzahl darunter – so die Argumente
der Stadt – kann Esslingen mangels Einnahmen die vorhandene Infrastruktur nicht mehr
finanzieren und ausbauen.

In Esslingen lebten in den vergangenen 20 Jahren zeitweise über 90 000 Einwohner. Wohn-
raum ist also vorhanden. Neue Baugebiete auf der grünen Wiese brauchen wir darum nicht.
Lebenswertes Esslingen – erhalten statt verbauen!

Esslingen ist lebenswert und sollte es auch bleiben. Die Lebensqualität der an die 90 000
bereits Steuer zahlenden Bürger darf nicht für zweifelhafte Finanzierungskonzepte aufs
Spiel gesetzt werden.

Geld oder Leben?

Innovative Stadtplanungskonzepte sind eine Investition in die Zukunft und spülen Gelder
in die leeren Kassen. Sie machen Esslingen zum Vorreiter, erhöhen die Attraktivität der
Stadt und die Lebensqualität ihrer Bewohner.

Deshalb: keine Baugebiete auf unseren Ackerflächen und Streuobstwiesen!