f
f
Für mehr Natur in Esslingen
Für mehr Natur in Esslingen

BIO Oberesslingen

Wer sind wir?

Als Reaktion auf einen im November 2012 in der Esslinger Zeitung erschienenen Artikel über den im Gemeinderat zu verhandelnden Flächennutzungsplan 2030 als Voraussetzung für die Ausweisung neuer Baugebiete, der auch Pläne zur Kreuzstraße und zum Bantlesweg enthält, ist zunächst sehr spontan eine Nachbarschaftsinitiative in den Lerchenäckern/ Oberesslingen entstanden.

In Folge unseres Gangs an die breitere Öffentlichkeit in Form einer Unterschriftenaktion (vgl. Flugblatt) ist uns schnell deutlich geworden, dass aus der Nachbarschaftinitiative eine Bürgerinitiative werden darf und muss.

Inzwischen gibt es einen sehr großen Personenkreis, der uns in unterschiedlicher Weise unterstützt - bis hin zu den über 1500 Menschen, die bereits mit ihrer Unterschrift unter das Flugblatt ihren Protest bekundet haben. An dieser Stelle ein ganz herzliches DANKE.

Neben den vielen Engagierten gibt es den "Initiativ-Kreis", der sich regelmäßig trifft, um die Aktivitäten der Initiative zu koordinieren:

Hubertine und Martin Schalhorn,  Cecilia Gajardo und Michael Proß, Gerhard Pross,
Anja und Tobias Harnisch,  Birgit und Ulrich Geyer,  Stefan Sprenger,  Dr. Günther Krauth und Betina Uhlig,
Ulrich Röhrle, Marieke Mauser, Renate Horlacher

 

Kontakt:

e-Mail: bio-oberesslingen@web.de

Facebook: Bürgerinitiative Streuobstwiesen Oberesslingen 

 

Aktionen

  • Brief an den Oberbürgermeister Zieger am 14.12.2012
  • Brief an die Gemeinderäte am 21.12.2012
  • Artikel "Den Anfängen wehren" in der Esslinger Zeitung am 11.2.2013
  • Flugblattaktion / Übergabe von über 1500 Unterschriften gegen die Bebauung der Kreuzstraße an
    Baubürgermeister Wallbrecht am 13.2.2013
  • Informationsveranstaltung über den Vorentwurf zum Flächennutzungsplan 2030 in Bezug auf die für den
    Hegensberg vorgesehenen Gebiete im Gemeindesaal St. Albertus Magnus am 14.2.2013
  • Präsenz bei der Veranstaltung der Stadtverwaltung zur öffentlichen Darlegung des FNP im Salemer Pfleghof am   21. 2.2013
  • Präsenz und Diskussion bei der Bürgerversammlung des Bürgerausschusses Oberesslingen
  • Gesprächstermine mit den Vertretern der einzelnen Fraktionen im März 2013
  • geplant: Streuobstwiesenfest

 

Flugblatt der BIO
Durch Ausfüllen und Abgabe bei einer der genannten Möglichkeiten kann hier immer noch unterschrieben werden - die Unterschriftenaktion geht weiter...
2012_12_09 FLUGBLATT Baugebiet Unterschr[...]
PDF-Dokument [375.6 KB]
Brief an den Oberbürgermeister
Hier finden Sie die Darlegung unserer Argumente
2012_12_20 Brief OB Zieger zur Ablehnung[...]
PDF-Dokument [48.9 KB]
Brief an die Gemeinderäte
2012_12_21 Begleitbrief Stadträte zu Bri[...]
PDF-Dokument [41.2 KB]
Esslinger Zeitung vom 11.2.2013
Aus der Serie: Baugebiete auf dem Prüfstand
-> "Den Anfängen wehren" Bericht über die BIO
-> "Erst über den Verkehr reden" Stellungnahme U. Göpferts vom Bürgerausschuss Oberesslingen
-> Rosselen
EsslingerZeitungDenAnfängenwehren.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Esslinger Zeitung vom 15.2.2013
-> "Verwaltung hat nichts dazugelernt" Bericht über das Aktionsbündnis
-> "Mehr als 1500 Unterschriften" Bericht über das Überreichen der Unterschriften an Baubürgermeister Wallbrecht
EZ15022013.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Zwiebel im Februar 2013
-> "Großes Interesse Infoveranstaltung" Bericht über Infoabend der BIO in St. Albertus Magnus
-> "1500 Unterschriften gegen Baugebiet" Bericht über Überreichen der Unterschriften an Baubürgermeis
ZwiebelBIO.pdf
PDF-Dokument [704.8 KB]
Bericht über die Informationsveranstaltung der BIO (14.2.2013, St. Albertus Magnus)
2013-02-14 Bio-Zeitungsartikel.pdf
PDF-Dokument [590.2 KB]